Solardachbörse

Broschüre ‚Klimaschutz in Berlin‘, herausgegeben von der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Stand: März 2011

„Auch auf öffentlichen Dächern soll die Sonnenenergie genutzt werden. Dazu hat das Land die sogenannte Solardachbörse ins Leben gerufen. Hier können private Investoren Dachflächen öffentlicher Gebäude erhalten, um dort Photovoltaik-Anlagen zu errichten und zu betreiben. In den vergangenen Jahren konnten im Rahmen der Solardachbörse 64 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 4.000 Kilowatt (peak) auf öffentlichen Gebäudedächern durch Investoren installiert werden.
Das bislang größe Solarprojekt ist der SOLARSTROMPARK BERLINER SCHULEN der Firma 30°-SOLAR GmbH. Das Projekt umfasst derzeit 17 Dachflächen an 14 Standorten. ………..“

Weiterlesen

Quelle: Senatsumweltverwaltung Berlin